Goodbye Maui, hello San Francisco

Written by web1108 on . Posted in From the field

Am Tag unserer Abreise saßen wir, wie jeden Tag, schon um 7:00 Uhr am Frühstückstisch. Unser Flug ging um die Mittagszeit, so dass wir noch eine Menge Zeit hatten. Als ich unsere Abfahrtseit berechnet hatte, habe ich dummerweise die eine Stunde, die man vor Abflug am Flughafen sein soll, unterschlagen. Dadurch gerieten wir etwas unter Druck. Am Flughafen in Kalahui angekommen musste man einfach der Beschilderung für die Rückgabe der Mietfahrzeuge folgen und wurde direkt zum Abgabeplatz geleitet. Dort bekam ich zugegebenermaßen ein wenig Panik, weil ich dachte, dass alle Fahrzeuge vor mir noch abgefertigt werden müssen. Da muss ich an dieser Stelle die Amis mal loben. Die Abfertigung ging so flott und unproblematisch von statten, dass es eine wahre Freude war. Wer also mal einen Mietwagen benötigt, ich kann Alamo empfehlen. Ich hatte den Mietwagen von Deutschland aus gemietet und es verlief alles ohne Probleme. Es folgte noch das einchecken, die Sicherheitkontrolle und dann ging es auch schon los nach San Francisco.

In San Francisco angekommen machte ich mir es zur Aufgabe mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hotel zu fahren. Immer hin hat San Francisco eines der modernsten Verkehrsmittel. Mit dem Air Train ging es kostenlos zur BART-Station. Dort angekommen musste ich erst mal ein Ticket kaufen. Da fingen die Probleme auch gleich an. Welches Ticket, wie viele Zonen, ich hatte keine Ahnung. Das funktioniert hier wohl ganz anders als bei uns. Ich las mir die Anleitung durch und konnte noch einem Asiaten, der die selben Probleme hatte wie ich, helfen. Ich löste also zwei Tickets zu je 20 $ und wir gingen durch die Absperrung, die die böse Wichte in den amerikanischen Filmen immer überspringen, hindurch und warteten auf den BART. Mit diesem Zug fuhren wir dann ganz bequem und relaxt bis zur Powel Station, unserer Zielstation. Unser Hotel lag unmittelbar in der Nähe und wir mussten nicht weit laufen. Es folgte das Eincheken, der Bezug des Zimmers und dann ging es auch gleich wieder los, die Stadt zu besichtigen. Mittlerweile war es 20:00 Uhr.

Morgen wollen wir San Francisco entdecken.

 

 

Leave a comment